Translation:Monoknife txt/de

From UFO:AI

UFOpaedie Eintrag

Antrag

AN: Basiskommandeur, PHALANX, Atlantisches Operationskommando

VON: Cdr. Paul Navarre, F&E: Technische Abteilung, PHALANX, Atlantisches Operationskommando

DATUM: %02i %s %i

BETREFF: Antrag: Monomolekulare Klingen


Herr Kommandant, da wir nun durch mehrere Quellen -- die 'Reißzähne' der Blutspinne und die Kerrklingen -- ein gutes Verständnis der außerirdischen Klingenwaffentechnologie haben, können wir uns ein Bild machen, wie wir die unbekannten oder unverständlichen Materialien selbst herstellen können, die in ihrer Konstruktion benutzt werden.

Einiges davon ist total neu für uns. Das Plastik, aus denen die Klingen gemacht sind, ist härter als Damaszener Stahl, schärfer als eine Rasierklinge und trotzdem stoßresistent und flexibel genug, einen Nahkampf zu überstehen. Einmal geschmiedet, sind sie kaum zu brechen, zu scharten oder zu verbiegen. Hammer und Meißel auf der Klinge anzuwenden bedeutet nur, am Ende zwei ordentlich geschnittene Hälften eines Meißels zu haben.

Aus ersichtlichen Gründen wäre es von größtem Interesse für uns, wenn wir unsere eigenen Klingen aus diesen Materialien machen könnten, mit Klingen, die so breit wie ein einzelnes Molekül sind. Mein Team und ich glauben, dass es jetzt möglich ist.

Wenn sie uns die Mittel und Laborzeit geben, die wir brauchen, können wir ein neuartiges monomolekulares Kampfmesser entwerfen und herstellen, das unseren Soldaten im Nahkampf einen dringend benötigten Vorteil bringt. Das Messer wäre kompakter als die Kerrklinge und für einen Menschen viel einfacher zu handhaben und es wäre klein genug, um in einer Hand benutzt zu werden.

Unsere Soldaten mit solchen Waffen auszurüsten, würde ihnen einen großen Vorteil bringen und sie wären endlich in der Lage, sich im Nahkampf wirklich zu verteidigen, während sie immer noch andere Waffen oder Ausrüstung -- wie Pistolen, Granaten, Medikits oder andere nützliche oder lebensrettende Dinge -- einsetzen könnten.

--Cdr. Navarre


Ergebnis

AN: Basiskommandeur, PHALANX, Atlantisches Operationskommando

VON: Cdr. Paul Navarre, F&E: Technische Abteilung, PHALANX, Atlantisches Operationskommando

DATUM: %02i %s %i

BETREFF: Re: Monomolekulare Klingen


Herr Kommandant, ich berichte hiermit von unserem Erfolg in der Herstellung von außerirdischen Klingenmaterialien. Wir haben die Produktionsdaten in unsere Werkstattcomputer geladen und eine kleine Schmiede gebaut, um unsere neuen monomolekularen Messer zu formen.

Der Reproduktionsprozess war hier sehr interessant. Nachdem wir herausfanden, wie wir das außerirdische Plastik auf die richtige Temperatur bringen, hatten wir am Ende mehrere Barren aus unglaublich hartem Material, das wir dann versucht haben, zu Messern zu formen. Beim ersten Mal versuchten wir eine gerade Klinge mit kräftiger Spitze zu formen, so wie die meisten Kampfmesser, damit es sowohl zum Stechen als auch zum Schneiden benutzt werden kann. All diese Modelle zerbrachen beim Abkühlprozess. Wir hatten größte Schwierigkeiten, herauszufinden, warum das so ist, bis wir eine kleine Kamera in den Ofen platzierten.

Es ergab sich, dass die Kurvenform der Kerrklinge keine Frage des martialischen Aussehens ist -- es ist die Wirkung des Materials selbst. Das Plastik biegt und dehnt sich extrem während der Hitzeformung und konzentriert sich wieder während des Abkühlens, daher zerbrachen alle unsere geraden Klingen. Es braucht eine besondere gebogene Form, um die Haltbarkeit als Klinge zu erhalten. Wir mussten das Messer komplett umgestalten, um diesen Effekt zu erzielen, daher hat es jetzt so eine Form.

Im Endeffekt ist es entweder ein langes Messer oder ein Kurzschwert, je nachdem, wen sie fragen. Das Heft und die Parierstange basieren auf mittelöstlichen und asiatischen Schwertschmiedetraditionen, gemischt mit moderner Wissenschaft. Das Heft ist aus halbfestem Gummi, der sich automatisch an die Hand des Nutzers anpasst, um den Komfort und die Haltekraft zu maximieren. Sowohl die dreieckige Parierstange, als auch der Knauf sind aus unzerbrechlichem kohlenstoffnanoröhren-verstärktem Plastik, ein Material, mit dem sogar Kerrklingen Probleme haben.

Dieses Messer gibt unseren Soldaten viel größere Überlebenschancen, wenn sie in einen Nahkampf gelangen. Obwohl es größer als unser altes Kampfmesser ist, nicht so gut zustößt und auch die Schwungkraft einer Kerrklinge hat, ist es der perfekte Mittelweg zwischen diesen beiden Waffen. Das monomolekulare Messer ist der Kerrklinge in Sachen Tödlichkeit fast ebenbürtig, aber immer noch klein genug, um in unseren Standardholstern oder in einer Scheide am Gürtel getragen zu werden. Es bedeutet eine deutliche Verbesserung in unseren Nahkampffähigkeiten und ich bin sehr erfreut über das Ergebnis.

--Cdr. Navarre


Schadenstyp

Fähigkeit

Links


Research Tree Data

(This information for reference only; do not translate or include in-game.)

Prerequisites:
 Alien Artifact -- Kerrblade
 Alien Autopsy -- Bloodspider
Opens:
 Enables production -- Monomolecular Knife